Verein

Der Luftkurort Braunfels in Mittelhessen hat, nach der Fusion mit den fünf Nachbargemeinden, Altenkirchen, Bonbaden, Neukirchen, Philippstein und Tiefenbach, ca. 12.000 Einwohnern. Die Stadt Braunfels wurde 1981 mit dem Europapreis als bedeutendster Fremdenverkehrsort des Lahn-Dill-Kreises ausgezeichnet. Eine besondere Attraktion ist das Schloss Braunfels, das jährlich tausende Besucher in seinen Bann zieht.

Im Stadion “Schlossblick”, unterhalb des Braunfelser Schlosses gelegen, finden die Heimspiele des FSV Braunfels statt, was dazu führte, daß die Medien uns den Namen “Schlossherren” gaben. Das Stadion hat ein Volumen von 4.500 Stehplätzen und 500 überdachten Tribünenplätzen.

Der Fußballclub FSV Braunfels wurde 1918 gegründet, die Vereinsfarben sind Blau und Gelb. Der Verein hat zur Zeit ca. 500 Mitglieder. Für besondere Verdienste des FSV Braunfels sind zwei Mitglieder zu Ehrenvorsitzenden ernannt worden, Alfred Eich(†) und Alfred Friedrich. Ihnen gilt an dieser Stelle unser Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz.

Der FSV Braunfels schaffte 1999/2000, sowie 2003/2004 und 2005/2006 den Aufstieg in die höchste Amateuerklasse, die Oberliga Hessen (heutige Hessenliga). Diese Erfolge sind der Antrieb, den ein Fußballverein benötigt, um engagiert und kompetent ein Sprungbrett für Talente aus der Region sein zu können. Der FSV setzt deshalb auch auf eine intensive und sachorientierte Jugendarbeit, als Basis dieses Strebens.